Number of found documents: 44
Published from to

Die kommunikativen Textsorten zur Bewältigung der alltäglichen Situationen
Yilmaz, Hasan
2016 - German
Es ist nicht außer Acht zu lassen, dass wir alle im Verlauf des Alltags ständig mit den kommunikativen Texten konfrontiert werden. Das ist ein klares Kennzeichen dafür, was für eine wichtige Bedeutung die Texte in unserem Leben haben. Von der Tatsache ausgehend, dass die schriftlichen Texte beim Erlernen einer Fremdsprache eine bedeutende Rolle spielen, fokussiert diese Arbeit auf die Beantwortung der Frage, mit welchen Textsorten die Fremdsprachenlerner vorrangig konfrontiert werden sollten. Die Befragung der Studenten vor dem Semesteranfang hat uns deutlich gezeigt, dass besonders die so genannten kommunikationsorientierten Texte bei den angehenden Deutschlehrern ein großes Interesse erwecken. In diesem Zusammenhang wurden in dieser Studie zuerst die Textsorten und deren Funktionen unter die Lupe genommen; danach wurde versucht, vorzulegen, für welche Textsorten sich die Lerner interessieren und warum Sie einen Satz missverstehen, obwohl die Wörter in den Sätzen ihnen schon bekannt sind. Keywords: Text; Funktion; Idiom; Kommunikation; Fremdsprache; text; function; idiom; communication; foreign language Available in digital repository of UPCE.
Die kommunikativen Textsorten zur Bewältigung der alltäglichen Situationen

Es ist nicht außer Acht zu lassen, dass wir alle im Verlauf des Alltags ständig mit den kommunikativen Texten konfrontiert werden. Das ist ein klares Kennzeichen dafür, was für eine wichtige Bedeutung ...

Yilmaz, Hasan
Univerzita Pardubice, 2016

Oh Mannomann wie „herrlich“ ist denn die deutsche Sprache?
Yücel, Erdinç
2016 - German
Die Sprache, die als ein wichtiges Kommunikationsmedium fungiert, ist zugleich auch ein Spiegel der gesellschaftlichen Wirklichkeit. So ist z.B. die von einem Kellner an die Gäste gerichtete Äußerung: “Was wünschen denn die Herrschaften” besonders für die Fremdsprachenlernerin, die aus einem weit(er) entfernten Kulturkreis stammt, als eine Diskriminierung der Frauen zu betrachten, da sich öfters unter den Gästen auch Damen befinden. Diese Betrachtungsweise der Damen ist eigentlich berechtigt, wenn man im Deutschen manche “vermännlichte” Bezeichnungen wie z.B. Herrschaft, Mannschaft, Fachmann, Zimmermann, Brüderlichkeit, Freundschaft usw. in Betracht zieht, die zwangsläufig auch das weibliche biologische Geschlecht mitbestimmen. Nimmt man den deutschen Wortschatz unter die Lupe, so ist zu bemerken, dass diese männliche Dominanz nicht nur bei Substantiven in Frage kommt, sondern auch in anderen Wortarten wie “jedermann”, “herrlich” usw., in denen die männliche biologische Vorherrschaft transparent wird, die besonders die feministische Einstellung provoziert und so die Lernerinnen und Lerner beim Lernprozess auch beunruhigen kann. Keywords: Sprache; Deutsch; Geschlecht; Mann; Frau; language; German; gender; man; woman Available in digital repository of UPCE.
Oh Mannomann wie „herrlich“ ist denn die deutsche Sprache?

Die Sprache, die als ein wichtiges Kommunikationsmedium fungiert, ist zugleich auch ein Spiegel der gesellschaftlichen Wirklichkeit. So ist z.B. die von einem Kellner an die Gäste gerichtete Äußerung: ...

Yücel, Erdinç
Univerzita Pardubice, 2016

Die Utopie vom Neunten Land. Peter Handke und Slowenien
Eder, Jürgen
2016 - German
Peter Handkes Engagement für Serbien war ein Skandal, der nicht nur die literarische Öffentlichkeit in den 90er Jahren des vorherigen Jahrhunderts beschäftigte. Dabei und auch danach hat man übersehen, dass biographische wie existentielle Voraussetzungen den Autor zu dieser Verteidigungshaltung führten. Slowenien, und damit auch Jugoslawien, war für ihn eine Utopie und andere Welt von Raum, Zeit, Sprache. Der Beitrag geht dieser Verbindung nach und zeigt an den Romanen „Mein Jahr in der Niemandsbucht“ und „Die Morawische Nacht“ das interkulturelle utopische Potential von Handkes Perspektive. Keywords: Slowenien; Utopie; Mitteleuropa; Jugoslawienkrieg; Reiseliteratur; Slovenia; utopia; Civil War; Central Europe; travelling in Slovenia and other parts of Yugoslavia Available in digital repository of UPCE.
Die Utopie vom Neunten Land. Peter Handke und Slowenien

Peter Handkes Engagement für Serbien war ein Skandal, der nicht nur die literarische Öffentlichkeit in den 90er Jahren des vorherigen Jahrhunderts beschäftigte. Dabei und auch danach hat man ...

Eder, Jürgen
Univerzita Pardubice, 2016

Der Osten des Westens. Diskursethische Aufarbeitung einer Problembeziehung
Tettenborn, Oliver
2016 - German
„Ost“ und „West“ – das sind nicht nur Himmelsrichtungen, sondern tief eingewachsene kulturelle Komplexe, traumatische „topoi“ unserer inneren Europaischen Geisteslandschaft. Ich mochte diese von Hochmut, Ressentiment und Krankung gepragte Situation zunachst kurz historisch skizzieren, um zu einer diskursethischen Analyse nach den Ansatzen O. Apels und J. Habermas uberzugehen. Kernthese dabei ist, dass der individualistische „westliche“, Diskursbegriff diskursive Tugenden wie die gegenseitige Achtung der Teilnehmer systematisch unterschatzt. Indem wir uns auf die Wahrung einer gleichen Zulassung zum Diskurs konzentrieren, ignorieren wir krankende (invektive) Potentiale und scheitern dadurch an der adaquaten Analyse des Verhaltens von Teilnehmern, die sich im Diskurs als marginalisiert erleben. Keywords: Diskursethik; Ressentiment; Wessis; Ossis; Invektiva; Achtung; Postkoloniale Theorie; Rhetorik; discourse ethics; politische Korrektheit; resentment; the East; the West; invectives; respect; political correctness; postcolonial theory; rhetoric Available in digital repository of UPCE.
Der Osten des Westens. Diskursethische Aufarbeitung einer Problembeziehung

„Ost“ und „West“ – das sind nicht nur Himmelsrichtungen, sondern tief eingewachsene kulturelle Komplexe, traumatische „topoi“ unserer inneren Europaischen Geisteslandschaft. Ich mochte diese von ...

Tettenborn, Oliver
Univerzita Pardubice, 2016

René Cardillac und Jean-Baptiste Grenouille – geniale Künstler oder perfekte Mörder?
Kołodziejczyk-Mróz, Beata; Majcher, Piotr
2016 - German
Der Beitrag sollte die Frage beantworten, inwieweit sich die Intertextualität bezüglich beider Texte – „Das Fräulein von Scuderi“ von E.T.A. Hoffmann und „Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders von Patrick Süskind“ – literarisch als eine „vertikale Transkulturalität“ verstehen lässt. Darüber hinaus sollte er auch die Antwort darauf geben, ob die Hauptprotagonisten der beiden Werke, René Cardillac und Jean-Baptiste Grenouille, geniale Mörder oder perfekte Künstler sind und inwieweit ihre künstlerischen Inklinationen ihre mörderische Natur determinieren. Keywords: Aufklärung; Romantik; Künstler; Genie; Mörder; Enlightenment; Romanticism; artist; genius; murderer Available in digital repository of UPCE.
René Cardillac und Jean-Baptiste Grenouille – geniale Künstler oder perfekte Mörder?

Der Beitrag sollte die Frage beantworten, inwieweit sich die Intertextualität bezüglich beider Texte – „Das Fräulein von Scuderi“ von E.T.A. Hoffmann und „Das Parfum. Die Geschichte eines Mörders von ...

Kołodziejczyk-Mróz, Beata; Majcher, Piotr
Univerzita Pardubice, 2016

Der Rheinische Karneval als interkulturelle Quelle im DaFUnterricht
Limbach, Christiane; Heisl, Karl
2016 - German
In den Ländern, in denen der Karneval ein wichtiges Kulturphänomen ist, bietet sich dieser an, um verschiedene Kulturen, Gesellschaften und Auffassungen zu verstehen und interkulturelle Unterschiede herauszuarbeiten. Die Fremdsprachendidaktik steht vor der Herausforderung die eigenen Erfahrungen der Lerner als Teil der eigenen Kultur zu erkennen, um ein Verstehen Elemente fremder Kulturen möglich zu machen. In unserem Vortrag zeigen wir, wie in einer Unterrichtseinheit zum Thema „Rheinischer Karneval“ Wünsche, Gefühle und Einstellungen der Menschen dieser Region sozial und kulturell organisiert ausgedrückt werden. Wir analysieren, wie im DaF-Unterricht anhand von authentischem audiovisuellem und schriftlichem Material des heutigen Karnevals diese kulturellen Phänomene zum Unterrichtsgegenstand werden können. Keywords: interkulturelle Landeskunde; interkulturelle Kompetenz; Rheinischer Karneval; Deutsch als Fremdsprache; intercultural regional studies; intercultural competence; Carnival in the Rhineland Available in digital repository of UPCE.
Der Rheinische Karneval als interkulturelle Quelle im DaFUnterricht

In den Ländern, in denen der Karneval ein wichtiges Kulturphänomen ist, bietet sich dieser an, um verschiedene Kulturen, Gesellschaften und Auffassungen zu verstehen und interkulturelle Unterschiede ...

Limbach, Christiane; Heisl, Karl
Univerzita Pardubice, 2016

Eine deutsch-tschechische Denkmalsgeschichte. Wilhelm Muller in Franzensbad
Leistner, Bernd
2016 - German
Dem deutschen Liederdichter Wilhelm Müller (1794-1827) wurde im Jahre 1910 in Franzensbad ein Denkmal errichtet. Müller war kein deutscher Nationalist; das Denkmal aber wurde in deutsch-nationalistischem Sinne beschriftet. Der hier vorgelegte Text verfolgt die wechselvolle Geschichte dieses Denkmals – bis zu seiner Sanierung und Neubeschriftung im Jahre 2013. Keywords: Wilhelm Müller; Franzensbad; Denkmal; Monument Available in digital repository of UPCE.
Eine deutsch-tschechische Denkmalsgeschichte. Wilhelm Muller in Franzensbad

Dem deutschen Liederdichter Wilhelm Müller (1794-1827) wurde im Jahre 1910 in Franzensbad ein Denkmal errichtet. Müller war kein deutscher Nationalist; das Denkmal aber wurde in ...

Leistner, Bernd
Univerzita Pardubice, 2016

Das ukrainisch-rumänische „kleine Mitteleuropa“
Malý, Radek
2016 - German
Der Beitrag beschaftigt sich mit der Konzeption von Mitteleuropa und mit seinem moglichen Model in der Vergangenheit – mit der Bukowina. Die Bukowina ist heute auf die Ukraine und Rumanien aufgeteilt, aber Ende des neunzehnten Jahrhunderts entwickelte sich hier eine besondere Kultur, die auf einer Synthese der hier lebenden Nationen basiert hat. Von groster Bedeutung war dann die von Juden auf Deutsch geschriebene Literatur, vor allem Lyrik. Im zwanzigsten Jahrhundert wurde diese Kultur vernichtet, doch zwei Namen: Paul Celan und Rose Auslander, deren Texte meistens im Exil entstanden sind, wurden zum Teil der Weltliteratur. Keywords: Mitteleuropa; die Bukowina; Paul Celan; Rose Ausländer; Central Europe; Bukovina Available in digital repository of UPCE.
Das ukrainisch-rumänische „kleine Mitteleuropa“

Der Beitrag beschaftigt sich mit der Konzeption von Mitteleuropa und mit seinem moglichen Model in der Vergangenheit – mit der Bukowina. Die Bukowina ist heute auf die Ukraine und Rumanien aufgeteilt, ...

Malý, Radek
Univerzita Pardubice, 2016

Das Fantastische: Von der sozialen Kritik bis zur Auseinandersetzung mit den inneren Konflikten
Niculcea, Ecaterina
2016 - German
Das Anfang des 19. Jhs. von F. Schelling als ästhetisches Phänomen formulierte Fantastische wurde zum wesentlichen Bestandteil des Schaffens von deutschen Romantikern, die es der realen Welt gegenüberstellten bzw. das Wirkliche und das Fiktive ineinander fließen ließen. Der Spätromantiker E.T.A. Hoffmann erweiterte die ursprüngliche Bedeutung des Fantastischen, indem er ihm die Groteske und die Erscheinungsformen des Komischen an die Seite stellte. Dadurch wurde das Fantastische zum Mittel der kritischen Auseinandersetzung mit den sozialen Missständen der Gegenwart im literarischen Gewand. Der Einfluss der deutschen Romantiker auf die russischen Klassiker war Mitte des 19. Jhs. besonders produktiv. Mitte des 20. Jhs. ließ sich eine ähnliche Tendenz in der russischen Literatur erkennen: Die Rückbesinnung auf die romantischen Werte und Grundprinzipien führte zur Entstehung einer Reihe von Werken, die im Zeichen der deutschen Romantik standen und somit das Fantastische in den Vordergrund treten ließen. A. Grin eröffnete die Grenzen des dreidimensionalen Raumes und erschuf ein fiktives „Grin-Land“ innerhalb eines existierenden räumlichen Koordinatensystems, in dem moralische, ästhetische und zum Teil auch soziale Konflikte thematisiert wurden und die Figuren dank ihrem Durchsetzungsvermögen das ersehnte Ziel, die Überwindung der geistigen Zerrissenheit des eigenen Ichs erreichen konnten. Keywords: Fantastisches; fiktiver Raum; Ironie; Satire; soziale Kritik; Symbol; fiction; fictional space; irony; satire; social criticism; symbol Available in digital repository of UPCE.
Das Fantastische: Von der sozialen Kritik bis zur Auseinandersetzung mit den inneren Konflikten

Das Anfang des 19. Jhs. von F. Schelling als ästhetisches Phänomen formulierte Fantastische wurde zum wesentlichen Bestandteil des Schaffens von deutschen Romantikern, die es der realen Welt ...

Niculcea, Ecaterina
Univerzita Pardubice, 2016

Kontrastive Analyse deutscher und russischer Routineformeln in Präsentationen mit wirtschaftlichem Inhalt
Scák, Éva
2016 - German
Die Präsentation als spezifische mündliche Textsorte weist in allen Sprachkulturen gewisse Ähnlichkeiten, aber auch mehrere Unterschiede auf. Eine aussagekräftige, zuhörergerechte Präsentation ist aber in jeder Sprachgemeinschaft von einer Reihe von vorgefertigten, kulturspezifischen Routineformeln durchdrungen. In dem Beitrag wird zuallererst ein Überblick über die Kategorisierungen der Routineformeln aus der Sicht der Phraseologie und der Pragmatik gegeben. Im zweiten Teil geht es mir darum, anhand von authentischem Material die für eine gelungene Präsentation typischen und häufig wiederkehrenden Routineformeln im Deutschen und im Russischen aufzuzeigen und sie auf interkultureller, pragmatischer bzw. stilistischer Ebene zu vergleichen. Keywords: Routineformeln; Phraseologie; Pragmatik; kommunikative Funktionen; stilistische Merkmale; conversational routines; phraseology; pragmatics; communicative functions; stylistic characteristics Available in digital repository of UPCE.
Kontrastive Analyse deutscher und russischer Routineformeln in Präsentationen mit wirtschaftlichem Inhalt

Die Präsentation als spezifische mündliche Textsorte weist in allen Sprachkulturen gewisse Ähnlichkeiten, aber auch mehrere Unterschiede auf. Eine aussagekräftige, zuhörergerechte Präsentation ist ...

Scák, Éva
Univerzita Pardubice, 2016

About project

NRGL provides central access to information on grey literature produced in the Czech Republic in the fields of science, research and education. You can find more information about grey literature and NRGL at service web

Send your suggestions and comments to nusl@techlib.cz

Provider

http://www.techlib.cz

Facebook

Other bases